Artikel

Rechte der Auszubildenden

Welche Rechtsgrundlage für einen Auszubildenden gilt, hängt von seinem Alter ab. Während Azubis über 18 dem Arbeitsrecht unterliegen, gilt für Jugendliche unter 18 das Jugendarbeitsschutzgesetz.

Artikel lesen »

Die Vergütung während der Ausbildung

In der betrieblichen Ausbildung gibt es eine Vergütung. So fließt schnell das erste eigene Geld aufs Konto. Die Höhe der Zahlung richtet sich zum einen nach dem Ausbildungsbetrieb, zum anderen nach dem Ausbildungsjahr. Schüler, die sich für diesen Weg entscheiden, sind demnach schnell finanziell unabhängig.

Artikel lesen »

Berufsfachschule

Die Berufsfachschule ist in die Berufsschule integriert. In der Berufsschule findet der ergänzende Unterricht zur betrieblichen Ausbildung statt. Die Berufsfachschule bietet eine schulische Vollzeitausbildung an. Die Schüler wählen verschiedene Bildungsgänge aus. Die Ausbildungszeit umfasst zwischen einem und drei Jahren.

Artikel lesen »

Betriebliche Ausbildung

Das Leben verändert sich gravierend, wenn es nach dem Schulabschluss in die betriebliche Ausbildung geht. Die kommenden Jahre sind der erste Schritt ins Berufsleben.

Artikel lesen »

Ausbildungsformen

Die Wahl der Ausbildungsform ist keine leichte Sache. Es hilft aber ungemein, wenn sich der Schüler vorab mit Informationen versorgt. Es ist nicht jede Ausbildung gleich und nicht jede Ausbildungsform passt du jedem Naturell. Der Weg in die Zukunft sollte also gut vorbereitet sein.

Artikel lesen »

Ausbildung

In Deutschland ist die Palette der Ausbildungsberufe sehr groß und vielseitig. Es gibt einige Punkte, die für eine praktische Ausbildung sprechen. Die Ausbildung ist abwechslungsreicher, als z.B. ein Studium. Außerdem verdienen die Auszubildenden gleich eigenes Geld. Viele Betriebe übernehmen ihre Azubis nach dem Abschluss. Auch dies ist ein Pluspunkt für die betriebliche Ausbildung. Die Jobsuche erübrigt sich in diesem Moment natürlich.

Artikel lesen »

Bewerbung – Worauf kommt es beim Assessment Center an?

Das Wort „Assessment“ ist nicht jedem bekannt. Es kommt aus dem Englischen und bedeutet „Prüfung“ oder „Beurteilung“. Assessment Center werden genutzt um zu sehen, wie sich ein Bewerber im Umgang mit Problemen gibt. Es gibt firmeninterne wie auch externe Assessment Center.

Artikel lesen »

Bewerbung – Wie meistere ich mein Vorstellungsgespräch?

Ist das Bewerbungsschreiben ansprechend, wird sich das Unternehmen für ein Vorstellungsgespräch entscheiden. Dieses Gespräch ist eine Art Schnuppertermin, in dem Bewerber und Arbeitgeber einen ersten Eindruck voneinander gewinnen können. Der Bewerber sollte bereits im Vorfeld Informationen zum Unternehmen und zum Stellenprofil sammeln.

Artikel lesen »

Wie muss ein Lebenslauf aussehen?

Ein übersichtlicher, gut strukturierter Lebenslauf gehört zu jeder Bewerbung. Hier kann ein Arbeitgeber alle wichtigen persönlichen Informationen bzgl. des Bewerbers auf einen Blick erfassen. Schulische Bildung und praktische Erfahrung werden auf möglichst gute Weise präsentiert. Zu den praktischen Erfahrungen zählen Praktika, die geleistet wurden oder vorherige Jobs. Fand in der Vergangenheit ein Auslandsaufenthalt statt, sollte dieser ebenfalls erwähnt werden. Derartige Erfahrungen sind für Betriebe wertvoll und erwünscht. Besondere Kenntnisse in bestimmten Fachbereichen oder auf dem Gebiet der Fremdsprachen gehören ebenfalls in den Lebenslauf. Als Letztes werden Interessen und Hobbys erwähnt.

Artikel lesen »

Du hast Interesse an (Online-)Nachhilfe bei uns? Wir freuen uns darauf dich kennenzulernen. Vereinbare einfach einen Termin und lerne uns kennen!