Klassenfahrten – eine neue Lernerfahrung

Klassenfahrten dienen nicht nur der Belustigung der Schüler, sondern haben auch einen pädagogischen Nutzen. Klassenausflüge sind von Beginn der Schulzeit an ein Highlight für die Kinder. Zunächst werden kürzere Exkursionen in die Nähe unternommen. Bis zum Ende der Schulzeit werden die Klassenfahrten länger und gehen eventuell auch ins benachbarte Ausland.

Klassenfahrten dienen nicht nur der Belustigung der Schüler, sondern haben auch einen pädagogischen Nutzen. Klassenausflüge sind von Beginn der Schulzeit an ein Highlight für die Kinder. Zunächst werden kürzere Exkursionen in die Nähe unternommen. Bis zum Ende der Schulzeit werden die Klassenfahrten länger und gehen eventuell auch ins benachbarte Ausland.

Warum sind Klassenfahrten wichtig?

Die schulfreien Tage sind nur ein kleiner Nebeneffekt von Klassenfahrten. Aus pädagogischer Sicht haben sie aber noch einen größeren Nutzen. Zum einen wird der Klassenverband gestärkt. Die Kinder haben nicht auf schulischer Ebene miteinander zu tun, sondern lernen sich neu kennen. Die Lehrer sind nicht mehr „die Lehrperson“, sondern erscheinen in diesem lockeren Rahmen als kumpelhafter und menschlicher. Natürlich soll auf Klassenfahrten auch Wissen vermittelt. Dies geschieht allerdings auch auf eine andere Art. Durch Ausflüge, Gespräche, Führungen usw. wird der Lernstoff lebendig und locker vermittelt. Eine Klassenfahrt kann die Lernmotivation enorm steigern. Außerdem entstehen  neue Freundschaften unter den Kindern. Das Verhältnis zu den Lehrkräften profitiert ebenfalls.

Als Fazit sind Klassenfahrten sehr gut für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern. Der Klassenverband wird gestärkt. Wissen wird lebendig vermittelt, sodass die Lernmotivation steigt.  Auch wenn Klassenfahrten für Eltern mit Kosten verbunden ist, sind sie ein Gewinn auf der ganzen Linie.