Spätes Zocken vermeiden

Zeit fürs Bett? Jugendliche stellen sich die Phase vor dem Einschlafen ganz anders vor, als es Erwachsene tun. Sie zocken auf dem Handy oder dem Nintendo, schauen sich noch spät einen Film an oder tauchen in Spielwelten am PC ein. Dass dieses Verhalten nicht optimal ist, steht außer Frage.

Zeit fürs Bett? Jugendliche stellen sich die Phase vor dem Einschlafen ganz anders vor, als es Erwachsene tun. Sie zocken auf dem Handy oder dem Nintendo, schauen sich noch spät einen Film an oder tauchen in Spielwelten am PC ein. Dass dieses Verhalten nicht optimal ist, steht außer Frage.

Schlechter Schlaf und müde Tage

Fernsehen und spätes Zocken sind sehr nachteilhaft für den Schlaf. Die hellen Monitore signalisieren dem Gehirn, dass es Tag ist. Folglich schlafen die Kids schlechter ein und vor allem auch unruhiger. Ein tiefer ruhiger Schlaf ist wichtig, damit Schüler ihr neues Wissen aus der Schule verarbeiten und speichern können. Ein weiteres Problem ist der nächste Tag. Nach einer langen Nacht sind die Kids müde und können sich schlecht konzentrieren. Dadurch kommt es natürlich zu Leistungseinbrüchen in der Schule.

Es ist nachgewiesen, dass spätes Fernsehen die Nachtruhe weniger beeinträchtigt, als aktives Computerspielen. Durch das Spiel sind Kinder meistens recht wach und an angespannt.

Welche Aktivität ist positiv am Abend?

Es gibt diverse Untersuchungen. So haben Forscher festgestellt, dass sich am Nachmittag gelernte Vokabeln gut festigen, wenn abends ein wenig Klavier gespielt wird. Motorische Tätigkeiten scheinen den Lernerfolg also zu stärken. Da nicht jeder Klavier spielen kann, sollte es aber auch andere Möglichkeiten geben. Hier kommt das Lesen ins Spiel. Es ist nachgewiesen, dass ein gutes Buch am Abend für Entspannung und einen erholsamen Schlaf sorgt.

Eltern können ihren Kids einen Deal anbieten. Fernsehen und Zocken wird auf den Nachmittag gelegt. So kann das Kind seine Interessen ausleben. Im Gegenzug liest es abends im Bett noch ein Kapitel aus einem guten Buch. Das Lesen beruhigt nach dem aufregenden Spiel. Der Schlaf stellt sich trotzdem ein.

Fazit:

Abschließend sieht es also so aus, dass Kinder ruhig am Computer, dem Handy oder dem Nintendo zocken können. Allerdings ist der richtige Zeitpunkt und ein Ausgleich wichtig, um abends gut einschlafen zu können.