Jobmessen – Orientierungshilfen für die Zukunft

Viele Schüler sind gegen Ende Schulzeit überfordert, wenn es um die Frage des weiteren beruflichen Werdeganges geht. Job- bzw. Karrieremessen können bei diesem Problem helfen.

Viele Schüler sind gegen Ende Schulzeit überfordert, wenn es um die Frage des weiteren beruflichen Werdeganges geht. Job- bzw. Karrieremessen können bei diesem Problem helfen.

Gut informiert zum Traumberuf

Für jeden Schüler stellt sich immer wieder die Frage, welchen beruflichen Weg er einschlagen möchte. Diese Entscheidung ist schließlich lebensverändernd. Eine gute Informationsbasis ist unumgänglich. Während der Schulzeit werden bereits Praktika durchgeführt, die einen Einblick ins Berufsleben gewähren. Zudem sollten Schüler auch Messen zum Thema Beruf aufsuchen. Auf Jobmessen stellen sich Betriebe vor und geben detailliert Auskunft über in Frage kommende Ausbildungen. Ausstellungen zum Thema Branchen möchten ihren Bereich ebenfalls schmackhaft machen. Schüler können auf Messen direkten Gesprächskontakt suchen und sich rundum informieren. Es können Erstkontakte hergestellt werden. Weitere interessante Angebote sind berufsspezifische Workshops oder Bewerbungstrainings.

Wo derartige Messen abgehalten werden, können Kids leicht im Internet recherchieren. Deutschlandweit gibt es einige gute Angebote.

Zusammenfassend sind Karrieremessen perfekt für Schulabgänger bzw. Berufsanfänger. In diesem Mischbereich zwischen Schule und Arbeit werden Schüler rundum informiert und stellen Kontakte her. Auch Universitäten nutzen derartige Events, um sich vorzustellen.