Schule und Nebenjob – so klappt es

Ein Nebenjob während der Schule ist reizvoll. Die Kinder haben mehr Geld zur Verfügung und können dementsprechend mehr unternehmen. Allerdings ist einiges zu beachten, wenn ein Schüler über Zeitung austragen, Babysitting oder Nachbarschaftshilfe nachdenkt.

Das Gesetz gibt Richtlinien vor

In Sachen Nebenjob für Schüler gibt es klare gesetzliche Regelungen.  Grundsätzlich dürfen Jugendliche erst ab 13 Jahre einen Nebenjob ausführen. Hier sind nur leichte Aufgaben wie Hund ausführen, Babysitten oder Zeitung austragen erlaubt. Bis 14 Jahre müssen die Eltern dem Nebenjob zustimmen. Die Arbeitszeit darf außerhalb der Schulzeit nicht mehr als 2 Stunden betragen.  Die Kinder dürfen nicht nach 18 Uhr und nicht vor 8 Uhr arbeiten. 

Ab 15 Jahren dürfen Jugendliche bis zu 8 Stunden arbeiten und zwar in der Zeit von 6.00 – 20.00 Uhr. Die Beschäftigung darf aber an maximal 5 Tagen in der Woche ausgeführt werden. Die Kids dürfen keinen Gefahren ausgesetzt werden. Gesundheitsschädliche Beschäftigungen in großer Hitze oder Kälte, großer Lautstärke oder bei Nässe sind ebenfalls untersagt.

Wie findet man einen Nebenjob?

Um den richtigen Schülerjob zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Es gibt Online-Portale, die speziell Minijobs für Schüler anbieten. Die Jugendlichen kontaktieren den Arbeitgeber, stellen sich kurz vor und dann wird über die Vergabe entschieden. 

In Geschäften vor Ort oder in Supermärkten hängen manchmal Stellenangebote aus. In vielen Fällen reicht ein kurzes persönliches Vorstellungsgespräch. Zeitungsanzeigen sind eine weitere Möglichkeit, einen Schülerjob zu finden. Im Bekanntenkreis ergeben sich oftmals auch Job wie einkaufen, Kinder hüten oder auch Hund ausführen.

Grundsätzlich ist ein Schülerjob eine tolle Möglichkeit, das Budget aufzustocken. Allerdings sollte so ein Job immer unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben ausgewählt werden. Die Schule sollte durch die Nebentätigkeit nicht beeinträchtigt werden.

Themenverwandte Beiträge

Schulangst – was tun?

Schulangst – was tun? Die Angst vor der Schule hat natürlich Auswirkungen auf das betroffene Kind. Eine Schulverweigerung ist nicht selten. Es treten Krankheitssymptome auf und Leistungseinbrüche sind eine weitere Folge. Woher kommt die [...]

Nachhilfe Christian Klee Geschäftsführer

Ich bin für Sie da!

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem persönlichen und kostenlosen Beratungsgespräch?

Nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf: +49 176 801 289 89 oder schreiben Sie mir eine Email.

Jetzt Nachhilfe kostenlos testen!
2019-07-12T12:55:13+00:00