So lernen Schüler in Japan

Wie das deutsche Schulsystem läuft, ist jedem klar. Wie lernen aber Kinder in anderen Ländern? Welche Bedeutung das Thema Nachhilfe dort? Wir beschäftigen uns hier mit dem japanischen Schul- und Nachhilfesystem.

Die USA als Vorbild

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Schulsystem in Japan komplett modernisiert. Als Vorbild diente die USA. Das Schulkonzept wird als 6-3-3-4-System bezeichnet. Schüler in Japan besuchen 6 Jahre lang die Grundschule. Danach wechseln sie für 3 Jahre in die Mittel- und Oberschule. Für den Universitätsbesuch werden 4 Jahre angesetzt. Beim Schulwechsel absolvieren die Kinder eine Eintrittsprüfung. Sowohl für die Oberschule wie auch die Universität sind wichtige Aufnahmeprüfungen Voraussetzung. Der Schwierigkeitsgrad der Aufnahmeprüfung hängt von der Schule ab, die gewählt wurde.

Der tägliche Schulbesuch

Japanische Kinder unterliegen der Schuluniform-Pflicht. Das Schuljahr startet im April. Ist der Unterricht geschafft, bieten die Schulen viele Freizeitaktivitäten an. Sport und Musik spielen hierbei eine große Rolle. Das japanische Schulsystem ist ausgesprochen leistungsorientiert. Es ist von entscheidender Wichtigkeit, welche Oberschule ein Schüler besuchen kann. So bereitet er den Weg zu einer Universität mit gutem Ruf. Je mehr Prestige eine Universität hat, umso größer sind die Karrierechancen der Schüler bzw. Studenten.

„Juku“ – Nachhilfe in Japan

Wegen der anspruchsvollen Rahmenbedingungen ist Nachhilfe in Japan an der Tagesordnung. Nachhilfe in Japan ist mit Nachhilfe in Deutschland nicht zu vergleichen. Privaten Nachhilfeunterricht wie in Deutschland kennt man in Japan nicht. Dort gibt es Nachhilfeschulen, die privat genutzt werden. Diese nennt man „Juku“. Japanische Kinder besuchen die Juku nach dem Schultag. Der Lernstoff der Schule wird hier ergänzt. Dazu befasst sich die Nachhilfeschule mit der Prüfungsvorbereitung. In der Juku werden Kinder einzeln unterrichtet oder in Lerngruppen. Der Besuch der Nachhilfeschule beginnt für Schüler schon in der Grundschulzeit an.

Im Vergleich unterscheidet sich das Lernen in Japan von deutschen Konzepten. Der Fokus in puncto Nachhilfe liegt in Japan auf privaten Nachhilfeschulen mit Namen „Juku“. Hier werden Schüler in Gruppen oder einzeln gefördert.

Themenverwandte Beiträge

Wann macht Nachhilfe Sinn?

Wann macht Nachhilfe Sinn? Eltern haben wenig Vertrauen, wenn es um die Schulbildung geht. Nachhilfe ist nach wie vor ein Verkaufsrenner. Außerdem besuchen viele Kids das Gymnasium, weil ihre Eltern so größere Erfolgsaussichten im [...]

Nachhilfe Christian Klee Geschäftsführer

Ich bin für Sie da!

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem persönlichen und kostenlosen Beratungsgespräch?

Nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf: +49 176 801 289 89 oder schreiben Sie mir eine Email.

Jetzt Nachhilfe kostenlos testen!
2019-07-12T15:22:56+00:00