Au-pair

Wer als Au-pair ins Ausland geht, bekommt Unterkunft und Verpflegung. Im Gegenzug betreut man die Kinder der Familie. Der Begriff Au-pair stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „auf Gegenleistung“.

Wie funktioniert das Konzept?

Ein Au-pair Verhältnis geht über einen gewissen Zeitraum und befriedigt die Wünsche beider Parteien. Die Gastfamilien suchen eine zuverlässige Unterstützung im Alltag mit ihren Kindern. Ein Au-pair ist eine preiswerte Lösung. Junge Menschen, die als Au-pair tätig sind, können ihre Finanzen aufstocken und das fremde Land hautnah kennenlernen.

Die Vorteile für den Au-pair liegen auf der Hand. Er kann kostenlos wohnen und essen. Als zusätzliches Extra gibt es ein Taschengeld von der Gastfamilie. Wie genau die Tätigkeit abläuft, ist von der jeweiligen Familie abhängig und davon, was vereinbart wurde.

Um einen passenden Job zu finden, können junge Menschen allein suchen oder die Dienste einer Agentur in Anspruch nehmen. Agenturen lassen sich ihre Dienstleistung natürlich bezahlen. Hat eine Agentur das RAL Gütezeichen, ist die Beratung und das Informationsmaterial gratis. Die Vermittlung selbst ist auch kostenlos. Diese Agenturen haben keine so große Auswahl an Vermittlungsländern. Der Au-pair selbst hat außerdem keinen Einfluss auf die Länge des Einsatzes.

Wer auf eigene Faust sucht, kann demnach sparen, muss aber einiges an Zeit mehr investieren.

Das tägliche Geschäft

Es gibt im Internet Berichte über Au-pair Aufenthalte, wonach sich der Alltag ungefähr so gestaltet:

  • In der Frühe werden die Kinder in der Regel zwischen 6.00 und 7.00 Uhr geweckt und mit Frühstück versorgt. 
  • Das Frühstück nimmt der Au-pair mit den Kindern gemeinsam ein. 
  • Anschließend werden die Kids zur Schule/Kindergarten gebracht. 
  • Während die Kinder außer Haus sind, erledigt der Au-pair diverse Haushaltsarbeiten, z.B. Einkaufen, Putzen, Wäsche. 
  • Mittags werden die Kinder wieder abgeholt und anschließend das Mittagessen zubereitet. 
  • Am Nachmittag werden die Hausaufgaben mit den Kindern erledigt und/oder diverse Freizeitaktivitäten unternommen. 
  • Nach dem vom Au-pair zubereiteten Abendessen werden die Kinder zu Bett gebracht und letzte Handgriffe im Haushalt erledigt. 
  • Danach ist es endlich soweit: der ersehnte Feierabend!

In der Regel übernehmen die Eltern am Wochenende den Alltag wieder selbst, sodass der Au-pair Zeit für sich und seine Interessen hat. Für besondere Situationen, wie z.B. Feiern oder Veranstaltungen werden gesonderte Regelungen getroffen.

Wird ein Visum benötigt?

Ein gültiges Visum ist in vielen Ländern obligatorisch. Wichtig für den Au-pair ist zu wissen, dass ein Visum auch Geld kostet. Diese Kosten fallen bereits vor Reiseantritt an.

Was ist „Demi Pair“?

Wenn sich ein junger Mensch dazu entscheidet, eine Sprachreise anzutreten und zusätzlich als Au-pair tätig zu sein, nennt sich das „Demi Pair“. Die Tätigkeiten sind denen des Au-pair Konzeptes gleich, allerdings weniger intensiv. Der Sprachunterricht findet quasi nebenher statt. Wie viel Taschengeld der Demi Pair bekommt und wie intensiv er in den Familienalltag eingespannt wird, ist unterschiedlich. 

Fazit:

Au-pair und Demi Pair sind sehr gute Möglichkeiten, die Vorzüge des Auslandsaufenthaltes mit einem Verdienst zu verbinden. Man ist intensiv im „echten Leben“ der ausländischen Familie, kann Sprachkenntnisse verbessern und trotz verdienen und viel erleben.

Themenverwandte Beiträge

Noten ausgleichen

Noten ausgleichen: Was geht, was nicht Wer kennt es nicht – das Noten-Jonglieren, damit die Versetzung klappt. Wer eine schlechte Note durch gute Zensuren in anderen Fächern ausgleichen möchte, sollte sich aber mit den [...]

Studienabbruch

Studienabbruch Ist ein Student unzufrieden und kommt einfach nicht weiter, gilt es, alle Möglichkeiten und Alternativen abzuchecken. Wenn nichts Erfolg verspricht, ist ein Studienabbruch die letzte Möglichkeit. Ein Studienabbruch ist keine Seltenheit. Ein Drittel [...]

Studentenjob

Studentenjob In der Studienzeit ist das Geld eher knapp. Viele Studenten legen sich aus diesem Grunde einen Nebenjob zu. So kommt ein wenig mehr Geld in die Kasse. Wie viel Arbeit ist erlaubt? Zur [...]

Nachhilfe Christian Klee Geschäftsführer

Ich bin für Sie da!

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem persönlichen und kostenlosen Beratungsgespräch?

Nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf: +49 176 801 289 89 oder schreiben Sie mir eine Email.

Jetzt Nachhilfe kostenlos testen!
2019-11-01T04:59:03+00:00